Skripte, Leitfäden für MLM

Mit dem Sponsorkönig Partner gewinnen

 

–> Das PDF – Skript „der Sponsorkönig“& 22 Min. Video hier gratis anfordern <–

 

Leadership im Multilevelmarketing

So, einen wunderschönen guten Morgen noch einmal, hier ist DER Frank Heister. Es scheint nicht alles zu gehen, warum auch immer das nicht immer quergeht. Ich habe es auch gerade versucht zu googlen, dauert mir zu lange und mache es jetzt so, vielleicht ein bisschen schräg in Deinen Augen, aber es geht um den Content und Du siehst an der Überschrift, dass es mich schockiert hat und es gleichzeitig auch alarmierend ist und ich heute etwas mache, was ich so in der Art noch niemals gemacht habe. Ich gebe Euch nämlich heute hier Leitfäden raus, die mehrere Hundert Euro wert sind und deswegen ist es ganz wichtig, dass Ihr dieses Video liked, das Ihr dieses Video kommentiert und auch teilt, damit es viral wird. Und das erste was Ihr machen solltet, markiert Eure Team-Partner hier drunter. Also schreibt in die Kommentare, auch wenn das Video zu Ende ist, spätesten,s euren ganzen Team-Partner auf und wie gesagt, teilt dieses Video mit allen anderen, weil es ist echt schockierend.


Also, wir hatten am Wochenende unseren „Rev-Share-Day“, der war nicht nur für Rev-Sharer, der war auch für Networker. Für mich sind Rev-Sharer – und der Beweis war jetzt einmal am Sonntag nochmal mehr da – Für mich sind Rev-Sharer nichts anderes als Networker mit einem einfach anderen Produkt – und es waren Leute da wie >Mark Reuter< , der sechsstelliges Einkommen hat, macht gestern ein Video und sagt: „soviel Content hätte er nicht mit gerechnet“ und hat er auch „so noch nicht erlebt“. Das heißt, wir sind mal grundsätzlich auf dem richtigen Weg! Aber da waren auch Leute, die ich kenne, die ich selbst mit aufgebaut habe, die fünfstelliges Einkommen haben oder hatten, weiß nicht so genau.

Was erschreckend ist

Wir haben ja die Promo raus gegeben letzte Woche wegen den drei Geburtstagen, dass man ein Ticket kauft und das man dann drei bzw. am Ende vier Freigäste mitnehmen konnte und da ist uns ein bisschen was aufgefallen… Nämlich: Da gab es wirklich Führungskräfte, die entweder fünfstellig im Monat verdienen oder verdient haben, das wissen wir natürlich nicht, die sich ein Ticket erschlichen haben, die also mit jemand anderem rein gekommen sind. Das müsst Ihr Euch mal überlegen: Führungskräfte, die sich selber kein Ticket kaufen, dafür auch nicht als Vorbild fungieren, das ist die erste Sache.

–> Den MLM – Leitfaden „der Sponsorkönig“ & 22 Min. Video hier downloaden <–

Die zweite Sache ist, ich habe ja nicht den ganzen Unterricht gemacht, ich habe ja diesmal nur morgens angefangen und nachmittags, also habe nicht wie sonst 12 Stunden trainiert, sondern morgens 2 und abends 1 und da gab es Führungskräfte, also ich war viermal draußen insgesamt, auf dem Weg von der Bühne nach oben auf den Balkon und da standen immer dieselben Führungskräfte draußen. Wo ich sagen muss, das ist überhaupt nicht richtig. Also, wenn Du eine Führungskraft bist und ein gewisses Einkommen hast, dann hast Du auch trotzdem im Raum zu sein, dann hast Du in der ersten, zweiten, dritten Reihe zu sitzen, soweit es geht vorne, und dann hast Du Schreibzeug dabei zu haben und dann hast Du alles aufzuschreiben, was da vorne erzählt wird, egal ob Du es schon kennst oder nicht. Warum? Wenn Du nicht im Raum bist, sondern draußen den ganzen Tag verbringst, passieren zwei Dinge: 1. Dein Team wird es irgendwann nachmachen, 2. Entsteht natürlich der Verdacht, dass Du aus einem ganz anderen Grund auf so einem Event bist. Die richtigen Führungskräfte, die waren im Raum, die haben mit geschrieben, die haben was gelernt, die haben was zu beigetragen. Und was mich so erschreckt und warum ich gleich das mache, was ich jetzt mache ist, weil ein guter Freund von mir sich über ein anderes Ticket mit reingeholt hat, der eigentlich, oder wo ich dachte, der verdient fünfstellig und deswegen ist es alarmierend, egal ob es jetzt Rev-Share oder Networkmarketing ist, nochmal, für mich gehört das beides zusammen, wenn man vorher fünfstellig verdient hat und das nicht mehr tut, dann kann es nicht an einer Seite liegen, die zugemacht worden ist, dann kann es nicht daran liegen, dass man nicht mehr weiß wie das Business geht, dann kann es nur daran liegen, dass das Team aufgehört hat sich zu duplizieren oder man wieder in einer neuen Company angefangen hat z. B. und das Team nicht mitgekommen ist, oder wie auch immer.

Leitfäden: Ansprache im MLM

So und da möchte ich Euch sagen, ich wiederhole, liked dieses Video, teilt dieses Video. Ich gebe Euch in ein paar Sätzen den Sponsor König an die Hand, weil ich einfach glaube, dass wir zwei Probleme haben, drei.

  1. Die Menschen wissen nicht, wen sie noch ansprechen sollen, also die normalen, nicht die Führungskräfte, die haben immer genug Leute, die sie ansprechen. Je länger Du dabei bist, je mehr Menschen lernst Du kennen. Ja es ist genau umgekehrt wie die meisten denken, aber der erste Schmerzpunkt ist, dass die meisten Menschen gar nicht wissen, wen sie ansprechen sollen, wie sie es überhaupt machen sollen, wie sie kontakten.
  2. Ist, sie wissen nicht, wie man Menschen abholt, wie man Menschen einlädt. Auch das möchte ich Euch gleich an die Hand geben. Und der
  3. Punkt ist, wenn ich dann jemanden gesponsert habe, wissen die meisten Menschen nicht, wie ich den einarbeite.

Und diese drei Punkte sind alle drei gleichermaßen wichtig und die musst Du drauf haben einfach, die musst Du beherrschen, wenn Du ein passives Einkommen aufbauen willst. Deswegen gibt es von mir hier, und guten Morgen Markus, deswegen gibt es von mir hier jetzt als allererstes Mal, die Sache, wie Du kontaktest und gleich mache ich etwas, was ich so noch nie gemacht habe. Gleich gibt es von mir wirklich den Sponsor König, den wir sonst ganz selten im Seminar machen, der eigentlich verkauft wird und den ich Euch gleich schenken werde, nicht nur hier, sondern auch als Dokument.

–> Den MLM – Leitfaden „der Sponsorkönig“ & 22 Min. Video hier downloaden <–

3 Möglichkeiten der Kontakt-Generierung

Also:  1. Wie kommst Du an Kontakte? Es gibt viele Möglichkeiten an Kontakte zu kommen. Mein Lieblings-Weg ist Facebook, dann gibt es aber noch Direktkontakt und es gibt natürlich auch noch auf die Straße gehen. Alle drei Methoden funktionieren und wenn Du in einer Company bist, wo Du nur eine ältere Führungskraft hast, die seit 20 Jahren da ist und beispielsweise Orgaleiter ist oder Präsident und der sagt Dir: „Ich habe früher das und das gemacht“ und Du stellst das in Frage, dass das heute noch funktioniert, kann ich Dir sagen: bist Du auf dem Irrweg. Was auch immer Deine Upline Dir sagt, wie sie früher aufgebaut haben, funktioniert heute immer noch zu 1000%, original derselbe Leitfaden. Weil viele Firmen sind früher mit Marsmännern durch die Stadt gerannt, haben Umfragen gemacht mit Klemmbrettern, es funktioniert heute genauso wie früher. Warum? Weil es nicht um die Ansprache an sich geht, sondern um die Quote. Es geht nur darum, wie viel Menschen sprichst Du an, und dabei ist es völlig egal ob das in den 80ern war oder heute. Das ist die erste Sache. Aber die meisten Leute haben keinen Bock mehr mit dem Klemmbrett auf die Straße zu gehen oder auch so auf den Direktkontakt nicht.

Dann gibt es wie gesagt die Möglichkeit des Facebook Marketings, das ist meine Lieblingswaffe. Einfach sich so interessant zu machen, dass die Menschen Dir folgen wollen, dass die Menschen an Deinem Leben teilnehmen wollen und Dir dann folgen und Du dann die entsprechenden emotionalen Posts machst und nicht dazu aufrufst, wer sein Leben ändern will, meldet sich bei mir, sondern einfach Dein Leben lebst, der Rest kommt von ganz alleine.

Die 3. Möglichkeit ist der Warmmarkt. Warmmarkt sind für mich nicht meine Oma, meine Tante oder so, die ich einschreiben will, damit ich eine Provision bekomme und die weniger Geld auf dem Konto haben, sondern für mich ist der Warmmarkt Menschen, mit denen ich ständig in Kontakt bin. Ja, das kann meine Oma  natürlich sein,Sie kann auch gerne Kundin werden, kann auch durchstarten, kann auch Diamond werden. Aber die wirkliche Chance haben alle Kategorien von Menschen, die einen Bedarf habe… deswegen schreibt Euch auf, fragt alle Menschen die Ihr trefft, jeden, egal warm, kalt, lauwarm, hellwarm, dunkelwarm, eiskalt… was weiß ich was, frag jeden Menschen den Du triffst ab heute:
„Gibt es eins zwei Dinge in Deinem Leben die Dich stören?“ – „Nein“ – „ok“ – „Gibt es denn ein oder zwei Dinge, die besser laufen könnten?“ – „Besser geht immer.“ –  „Ok… Nur mal angenommen es gebe eine Möglichkeit, diese Dinge zu ändern, wäre das grundsätzlich interessant für Dich?“-  „Ja.“ –  So, Termin oder kurzes Gespräch nach dem Motto: „ok, lass und kurz hinsetzen, erklär es mir.“ Die meisten Networker haben Angst davor und dafür ist der Sponsor König erfunden worden, weil ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die mit meiner Flipchart arbeiten und die es auch verstehen Menschen dorthin einzuladen, zu einem Now-Termin, aber ich weiß genauso gut, dass es Menschen gibt, die fragen, die wollen erst wissen worum es geht. Und dabei hilft Euch der Sponsor König, den Ihr jetzt an die Hand bekommt.

Fazit & Wie es weiter geht …

Bevor wir das tun, schreibt bitte unten mal in den Kommentar, wer hier auch wirklich geliked hat, wer hier auch wirklich geteilt hat, weil, wenn Du diesen Leitfaden bekommst jetzt, Reziprozität, möchte ich, dass Du dieses Video teilst, nicht nur an Dich denkst, sondern es mit anderen Menschen teilst und am besten tust Du das, in dem Du Deine eigenen Worte findest. Wie kannst Du teilen? Ganz einfach: In dem Du eine Sekunde raus aus dem Video gehst, unten rechts auf teilen klickst, Beitrag verfassen und dann schreibst Du das sowas rein wie: „unbedingt ansehen“… oder so. Ich möchte, dass Ihr unten in die Kommentare schreibt, wo sind Eure Fehler, vielleicht kann ich Euch da helfen, was ist Eurer größter Schmerzpunkt, Kontakte, das Sponsern oder die Einarbeitung, was Anderes haben wir gar nicht,  im Grunde genommen.

So und jetzt kommen wir zum Sponsor König:

Der Sponsor König ist im Prinzip ein „Bewusstsein machen für Menschen, die schon ganz viel Geld für Scheiße ausgegeben haben, die schon ganz viel Geld zum Fenster rausgeschmissen haben, wo es am Ende nämlich nur noch darum geht beim Sponsern, ja ich würde gerne, aber ich habe die Kohle nicht. Und da sage ich Euch kriegt man die Leute in ein anderes Bewusstsein mit dem Sponsor König, ok. Das könnte folgendermaßen losgehen, ich sage Euch nur ein paar Auszüge daraus, wie gesagt, Ihr bekommt gleich den kompletten Leitfaden von mir geschenkt.

Könnte so aussehen wie: „Hallo Peter, Du ich muss Dir was erzählen,“ wenn Du den kennst z.B., „mir brennt was auf der Seele, aber ich will, dass Du mich ernst nimmst. Ist es ok, wenn ich Dir ein paar Fragen stelle um Dir danach etwas vorzustellen?“ Wenn Du das so ernsthaft machst, raffen die meisten das auch.

Falls das ein Kaltmarkt ist kannst Du ganz normal sagen „Hallo Stefan, ich weiß wir kennen uns noch nicht solange, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass es menschlich zwischen uns passt. Wenn ich Dir etwas erzähle, dann wirst Du mich doch nicht auslachen, oder?“

So also einmal Vorwegnahme, Ernsthaftigkeit, ja und das derjenige zuhört. So jetzt stellst Du Fragen, wie gesagt Ihr kriegt den Leitfaden noch, aber versucht Euch Notizen zu machen bzw. schaut Euch das Replay nochmal an.

Reales Beispiel:

Sagst Du :„Hast Du schon mal Dinge in Deinem Leben gekauft, die Du danach gar nicht mehr brauchtest?“ Wird Dir jeder sagen ja.

„Hast Du schon mal Dinge gekauft und sie mit Wertverlust wiederverkauft, also hast Du Dir schon mal ein Auto gekauft und zwei drei Jahre später hast Du es für 1/5 des Anschaffungspreises verkauft z. B.?“ Ja. „Ok, tut das weh?“. Ja schon.

„Ok, hast Du schon mal Dinge gekauft und sie aus Bequemlichkeit nicht umgetauscht?“ Auch das, ja.

„Ok. Saßt Du schon einmal im Restaurant und hast Dir was zu essen bestellt und hast teilweise das Essen zurückgehen lassen, weil es zu viel war? Hast du schon mal für Dich gekocht oder ist schon mal für Dich gekocht worden und hast Du dieses Essen dann auch wirklich weggeschmissen danach, weil Du satt warst?“ Da sagen immer viele in den Seminaren nein, stimmt nicht. 100%ig hat jeder schon mal was weggeschmissen an Essen, weil er einfach satt war oder hat es zurückgehen lassen. Kann mir kein Mensch erzählen, dass immer jeder alles aufisst, was ist das denn für ein Quatsch.

–> MLM – Gesprächsleitfaden „der Sponsorkönig“ & Video hier downloaden <–

So… auf jeden Fall, die nächste Frage die Du stellen kannst : „Peter, Manfred, Herbert, Claudia, wie auch immer, warst Du schon mal im Urlaub?“ – „Ja sicher.“ Also, auch da werden die meisten Menschen sagen, sie waren schon mal im Urlaub. Sagst Du „Wie viel Geld haben Deine ganzen Urlaube/ oder Freizeitaktivitäten denn so gekostet?“ „Wie viel haben diese Urlaube/Freizeitaktivitäten denn alle gekostet?“ Der soll ungefähr einen Durchschnitt sagen, der soll ein Bewusstsein dafür bekommen, wie viel Geld er schon für Urlaube ausgegeben hat. An der Stelle kann natürlich die Frage kommen „Ja, aber Urlaub ist doch wichtig?“. Sage ich „Ja, habe ich ja nichts Anderes gesagt. Ich frage ja nur, wie viel Geld hast Du glaube nach Deinem Empfinden ausgegeben?“ So dann wird er so etwas sagen, je nachdem wie alt er ist, zwischen 2.000, wenn er noch nicht so oft weg war und 20.000, wenn er z.B. 50 Jahre alt ist, oder auch mehr gerne. Und dann sage ich „Peter, wie viel Geld hat Dein letzter Urlaub gekostet?“ Dann könnte so eine Antwort kommen wie 1.000, 2.000.

Sagst Du „Wie viel hat Dein letzter Urlaub denn wirklich jetzt gekostet?“ Sagt er sowas wie 1.000 oder 2.000 Euro. Sagst Du „Ok, meine Frage ist, wie viel von der Erholung Deines letzten Urlaubes ist denn noch spürbar?“ So und jetzt passt auf Freunde, selbst wenn der drei Tage erst her ist werden die meisten sagen, gar nichts mehr, ich war schon wieder im Büro, habe Palaber mit den Kollegen gehabt, die haben mich schon wieder gestresst, ja, und im Grunde genommen ist überhaupt nichts mehr da. Da sagst Du „Ok, aber es hat trotzdem 1.000 Euro, 1.500 Euro. 2.000 Euro gekostet und Du hast für Urlaube schon 10, 20, 30, 50. 000 Euro ausgegeben?“. „Ja“,darauf sagst Du: „Ok, Du liebst also Deine Freiheit?“ Ja. Einfach mal direkt gefragt „Du hast mir eben gesagt, es gab schon mal Zeiten, wo Du Wertverluste erlebt hast, wo Du Dinge gekauft hast, die Du weggeschmissen hast. Gab es Zeiten in Deinem Leben, wo es Dir finanziell mal nicht so gut ging?“. Werden die meisten Menschen sagen ja, gab es oder gibt es. Sagst Du „Und Du bist trotzdem in Urlaub gefahren?“. Ja zu der Zeit war es ja anders. „Ok. Meine Frage, gab es schon mal schlechte Zeiten und Du bist auch danach schon mal in Urlaub gefahren und hast danach trotzdem wieder Geld verschwendet? Hast Du danach trotzdem wieder Geld zum Fenster rausgeschmissen oder Dinge gekauft und mit Wertverlust wiederverkauft?“. Sagt Dir fast jeder auch „ja“. Sagst Du: „Also Du hattest mal zu wenig Geld und hast aber trotzdem wieder Geld weggeworfen, Essen weggeworfen, Dinge nicht umgetauscht, aus Bequemlichkeit?“ Sagen die meisten ehrlichen Menschen: „ja“, die meisten sind ja nicht ehrlich, aber die meisten ehrlichen Menschen werden sagen „ja, das stimmt“. „D.h. also, als es Dir gut ging, bist Du in den Urlaub gefahren, als es Dir weniger gut ging hattest Du teilweise nichts zu essen?“ Ja. „Und danach hast Du es trotzdem wieder getan?“ Ja. „D.h. Du hast also nicht daraus gelernt?“ Nein. „Du warst aber schon im Urlaub?“ Ja. „Also magst Du Dein Leben, magst Du Freiheit?“ Ja. „Ok, dann habe ich mal eins, zwei letzte Fragen an Dich. Wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen würden, also ohne dass wir jetzt mal auf irgendwas achten und Du brauchst Dich auch nicht zu schämen, einfach nur mal so aus dem Bauch raus, wie viel Geld würdest Du gerne monatlich verdienen und ich weise darauf hin, selbst wenn Du nicht viel mehr Geld hättest, aber gerne mehr Zeit, dass Du Geld dafür brauchst. Also sag mir doch einfach mal, wie viel Geld würdest Du gerne im Monat verdienen?“ Und jetzt erschreckt Euch nicht, weil wenn die keine Networker sind und wenn die sich damit noch nicht befasst haben, werden die meisten Menschen nicht Summen wie 10., 20., 30.000 Euro aufrufen, sondern werden sagen so 2.000 wäre schon geil. Dann sagst Du „Ok, jetzt mach mal die Augen wirklich zu und wenn es wirklich keine Grenze gebe, ohne das Du jetzt anfängst zu spinnen, und ich sage nicht, Du sollst direkt dran glauben, aber wie viel Geld würdest Du gerne verdienen?“ Da hat der Sebastian am letzten Sonntag, der Gast war auf der Bühne, beim Weltrekordversuch, bei dem ist es auch geblieben, weil es waren nicht mal mehr 24 Gäste da Abends, ehrlich gesagt, da hat der Sebastian gesagt, 30.000 Euro. Also wenn ich mich hier nicht schämen muss, wenn ich hier einfach meinen Wunsch äußern könnte, würde ich gerne 30.000 Euro im Monat verdienen. So und jetzt stellst Du die Todesfrage, jetzt musst Du überlegen, was Dein Paket kostet, Dein Einstieg in Dein Business, das ist jetzt eine Sache, die musst Du entscheiden, die musst Du wissen, ja, Dein großes Paket. Also ich weiß, es gibt auch Firmen wo das große Paket 86.000 Euro kostet, aber es gibt so bei den meisten Firmen so Pakete zwischen 1.500 und 2.500 Euro. Da sage ich und habe ich auch so getan am Samstag „Sebastian, um 30.000 Euro zu verdienen im Monat, wäre es Dir 2.000 Euro wert zu erfahren, wie das geht?“ Seine Antwort war, selbstverständlich. Habe ich gesagt „Gut, eingeschrieben, gesponsert.“ So und jetzt passt auf, glaubt Ihr dass die alle sagen, wäre es Ihnen wert, nein, können die gar nicht, weil die gar nicht dran glauben, dass sie 500 Euro mehr im Monat verdienen könnten. Deswegen rate ich auch immer davon ab den Leuten zu erzählen, ich verdiene fünfstellig, sechsstellig, du kannst das auch, weil die können sich das noch gar nicht vorstellen und den meisten Menschen würdest Du schon das Leben verändern, wenn Du denen 500 Euro mehr im Monat geben würdest, an die sie glauben können, weil da können sie auch Sonnenbänke sauber machen für.

–> Gesprächsleitfaden „der Sponsorkönig“ & 22 Min. Video hier downloaden <–

Jetzt der Umkehrschluss, wenn der sagt er will 30.000 Euro verdienen im Monat als Beispiel und Du sagst, „Wäre es dir 2.000 Euro einmalig wert zu erfahren, wie das geht?“ und er sagt nein, sagst Du „Super Peter, diese Antwort hatte ich gerade im ersten Monat 28.000 und danach jeden Monat 30.000 Euro gekostet, so und jetzt bist Du dran.“ Und dann sagst Du gar nichts mehr. Wisst Ihr was der Peter machen wird, der ist so oder so gesponsert, deswegen heißt das Ding Sponsor König. Warum? Weil Du dem ein Bewusstsein dafür machst und wenn der jetzt den Einwand bringt, ja aber was ist wenn das Geld weg ist, wenn es nicht funktioniert, wenn ich keine 30.000 Euro verdiene, da kannst Du ganz einfach sagen „Selbst wenn das so wäre, dann hättest Du jetzt einfach mal Urlaub gemacht und von der Erholung wäre auch nichts mehr zu spüren, Peter. Selbst wenn das so wäre, dann hättest Du mal wieder was gekauft, was Du nicht umtauschst. Selbst wenn das so wäre, hättest Du mal wieder was gekauft und mit großem Wertverlust verkauft, so wie Du es schon Dein Leben lang tust. Aber was ist, wenn wir einmal in Dich investieren? Was ist, wenn wir einmal Geld in die Hand nehmen und in Dich, Deine Weiterentwicklung und Dein Weiterkommen im Leben investieren anstatt in ein Auto, in Pizza oder McDonalds?“ Und dadurch bekommen die Menschen ein Bewusstsein. Das war damals einer meiner Durchbrüche der Sponsor König. Warum? Weil ich immer gedacht habe, warum sagen die Arschlöcher alle nein, wenn ich die sponsern will, weil sie es nicht verstehen, weil sie kein Bewusstsein dafür bekommen, weil sie Angst haben Geld zu investieren und wenn Du den Leuten sagst, dass sie ihr Leben lang Geld investieren ohne dass sie es wiederkriegen und das auch schon als Vorsatz, also wenn Du den Leuten sagst, dass sie Geld investieren und von vornherein eigentlich schon klar ist, dass das Geld irgendwann wieder weg ist oder Wertverlust hat, also jeder der einen Neuwagen kauft weiß, dass, wenn er vom Hof fährt, der Wagen nicht mehr genau dasselbe wert ist, weil der ist jetzt gebraucht und für ein gebrauchtes Auto kann man keinen Neupreis nehmen.

So hätten wir Thema zwei gelöst. Und jetzt passt auf, die gute Nachricht für Euch und ich hoffe hier unten schreibt es jemand rein, jetzt die gute Nachricht für Euch, ich schenke Euch diesen kompletten Leitfaden, der dauert fünf Minuten, beinhaltet 30 Fragen ca., da ist eine Einwand-Wandlung mit dabei, auf alles was der sagen könnte, keine normalen Einwand-Wandlungen, keine Poker oder guter Zwilling gibt es, außer dass Du sagst, sondern eine Einwand-Wandlung nur auf das Sponsor Gespräch, nur auf den Sponsor König inklusive. Das schenke ich Dir und Du findest das ganze unter Sponsorkönig.de, Sponsorkönig.com, Sponserkönig.de, Sponserkönig.com, wir haben nämlich alle vier Adressen gesichert für die Networker, weil der eine weiß nicht mal wie Sponsor oder sponsern geschrieben wird. Manche verwechseln .com mit .de, weil sie nicht zuhören, deswegen, was auch immer Du eingibst, eines dieser vier Wörter, Sponserkönig.de, Sponsorkönig.de, Sponserkönig.com, Sponsorkönig.com, trage Dich dort ein und Du bekommst in den nächsten Tagen den Leitfaden Sponsor König zugeschickt. Warum in den nächsten Tagen? Der Rev-Share war 370 Leute stark, wir sind jetzt noch hinterher die Leitfäden rauszuschicken, nach diesem Video hier werden die Live Leute alle diese E-Mail checken und kriegen auf ihre E-Mailadresse diesen Leitfaden zugeschickt und es kann auch mal eins, zwei, drei Tage dauern. Aber, dieses Ding ist mehrere Tausend Euro wert und wenn Du es durchziehst ist das Ding so viel wert, wie Du am Ende verdienst, Hunderttausende, wenn Du möchtest.

Duplikation in Networkmarketing

So haben wir noch Punkt drei. Punkt drei ist, jetzt hast Du einen gesponsert, der hat auch das Bewusstsein, der hat auch Lust Geld auszugeben, weil er es verstanden hat. Du schreibst den ein, Du freust Dich wie ein Schneekönig und dann hast Du folgendes Problem, dann hast Du folgendes Problem, Du kriegst den nicht eingearbeitet, Du kriegst den nicht ans Laufen. Und jetzt passiert bei Networkern folgendes: Networker fangen an zu heulen und zu jammern, mein Team tut nichts, die duplizieren sich nicht mehr, die machen alle nichts die faulen Schweine. Und jetzt kommt das Problem, dass der schon bei der Einarbeitung getötet worden ist, deswegen ist es wichtig, und Networker haben wirklich im Kopf, dass sie immer versuchen tote Pferde zum Turnier zu tragen, aber das wird auch nicht funktionieren. Was Du machen kannst ist, in so einem Fall, wenn Du einen Partner hast, der vorher gut war und aufgehört hat einen neuen zu sponsern und nicht den versuchen zu wecken, der kommt, wenn er will von alleine, die meisten kommen nie mehr wieder. Und jetzt sage ich Euch, was das große Geheimnis ist, wie Du eine riesen Organisation im Network Marketing, Rev-Share Marketing aufbaust. Duplikation, Du bekommst Dein Team nur in die Duplikation, wenn Dein Team an sich glaubt, wenn die Menschen in Deiner Organisation sagen, das kann ich auch, dass was der hier macht mein Sponsor, das schaff ich auch. Und wenn auch Du das willst, wenn auch Du Partner haben möchtest, die weiterarbeiten, damit Du Dich dann um den nächsten kümmern kannst, die sponsern, Dein Einkommen trotzdem weiter läuft, wenn Du wissen möchtest, wie man einen Partner onboarded, wie man einen Menschen so einschreibt, dass der nicht nur bleibt, sondern auch das Arbeiten anfängt und auch durchhält, wenn Du das alles wissen möchtest, dann kommst Du am kommenden Sonntag nach Graz.

Am kommenden Sonntag unser Thema bei der Frank Heister Akademie in Graz, übrigens die einzige in Österreich dieses Jahr, die letzte vor der Sommerpause, weil dann werde ich Papa. Wenn Du zu dieser Akademie kommst heißt das Thema „Die ersten 72 Stunden im Network“, was Du alles falsch machen kannst mit neuen Partnern und vor allem, wie Du Partner dazu bringst, bei Dir einzusteigen, dass sie anfangen und das sie durchhalten, das ist das wichtigste. Wie Du das schaffst, zeig ich Dir mit dem richtigen Sponsor Gespräch, mit der richtigen Einwand Vorwegnahme, mit den richtigen Einwand Behandlungen, mit der richtigen Einarbeitung, mit einem Live Telefonieren, mit einem vernünftigen Zuhören und miteinander sprechen und ich kann Dir sagen in Graz wird es nicht nur das geben, das ist der Sonntag, sondern ich weiß nicht wen es interessiert, wie man Kontakte macht, am Samstag wird es zum aller ersten Mal unser Workshop System geben, das heißt wir starten Samstags mit unseren Workshops. Und jetzt haltet Euch fest, ich erzähl Euch gleich was los ist. Die normalen Tickets für Graz kosten ja 97,00 Euro, das Workshop Ticket kostet 197,00 Euro und wenn Du Deinen Gutschein hast vom letzten Wochenende kannst Du diese 97,00 Euro dafür einlösen, d.h. Du zahlst 100,00 Euro, 3,00 Euro mehr als die meisten und bist samstags schon dabei. Und jetzt sage ich Euch was samstags passiert, ich weiß nicht wer von Euch letzten Sonntag beim Rev-Share Day dabei war, da stand Ralf Klebo 1 ½ Stunden auf der Bühne, was glaubt Ihr, was der mit Euch macht, wenn der vier Stunden Zeit hat in einem Workshop mit nur 30 Teilnehmern, weil mehr gehen auf diesen Workshop gar nicht drauf, 30 Teilnehmer, nicht 400 wie letzten Sonntag, nicht 1 ½ Stunden, sondern 30 Leute und vier Stunden Zeit. Was glaubt Ihr, was der mit Eurem Business anstellt, Ralf Klebo, der Lead Gott in Deutschland, der es mal geschafft hat an einem Tag 19.500 Lead zu produzieren, an einem einzigen Tag. Was glaubst Du macht der mit Deinem Geschäft?

–> Networkmarketing – Skript „der Sponsorkönig“ & Video hier downloaden <–

Wenn Du dann dabei bist am Samstag geht es um 10:00 Uhr los, vier Stunden lang Ralf Klebow. Am Samstag komm ich nochmal zwei Stunden, wie Du mit Facebook Partner sponserst, wie Du den Menschen antwortest, so dass sie zum Termin kommen und wie Du im Termin bezugnehmend auf Euren Chat die Menschen abholst und einschreibst. Was glaubst Du wird dann los sein mit Deinem Business, wenn Du zwei Tage Ralf Klebo und Frank Heister hast und Du bist zu 30.? Kostet 197,00 Euro, Dein 97,00 Euro Gutschein ist einlösbar, wenn Du letzten Sonntag da warst, wenn nicht, zahlst Du nochmal 200,00 Euro für Deine Zukunft für zwei volle Tage, Samstag Onlinemarketing, wie Du Partner generierst, Sonntag Morgen zeige ich dir, wie Du sie einschreibst und wie Du sie einarbeitest, dass sie bleiben und am Sonntagabend, am besten Du kommst mit dem Zug, Sonntagabend fliegst Du nach Hause, das schwör ich Dir, weil Du einfach weißt, wie Du Dein Business in den Griff kriegen musst. Und ich warne die Unvorsichtigen die jetzt sagen, ja nach Graz zu fahren ist aber weit, ich warte bis der Frank in sechs Wochen nach Frankfurt kommt. Tu das nicht! Du kannst in sechs Wochen schon so viel Geld verdient haben, dass Du Dir in den Arsch beißen würdest, wenn Du nicht nach Österreich kommst. Ja es ist in Österreich, ja es ist auch in der Mitte von Österreich und ja, manche haben tausend Kilometer zu fahren, habe ich aber auch und ich weiß wie dieses Business funktioniert. Ich weiß, was ich Dir an diesem Tag erzählen werde und ich weiß, was auch immer ich an diesem Tag erzählen werde, es Dich in Deinem Business komplett nach vorne bringt und ich bin mir 100%ig sicher, dass der Unterschied darin liegen wird, die Menschen die da sind und die Menschen die nicht da sind und wenn auch Du nicht nur das nächste Level erreichen willst, sondern wenn Du in Deinem Network Marketing Geschäft wirklich erfolgreich werden willst in Sachen Onlinemarketing und Leads, in Sachen sponsern, in Sachen Einarbeitung, so dass die Partner bleiben, dann trag Dich ein auf www.frankheister.com, komm am Sonntag vorbei und auch da nochmal ein Hinweis, wenn Du Profi werden möchtest, es gibt für unsere Mission Pro, das Frank Heister Bootcamp, was direkt am Anschluss an Graz ist, insgesamt acht Tage danach. Venedig, wir sind auf einer Burg zusammen, wir haben eine Burg gemietet für uns, da wohnen wir, da leben wir, da essen wir, da trainieren wir. Wenn Du da dabei sein willst, es gibt noch zwei freie Plätze, weil zwei Leute abgesprungen sind, bei der einen ist es das Kind, die andere ist gesundheitsbedingt ausgefallen, für die Mission Pro in Venedig gibt es noch zwei freie Plätze, startet jetzt am Samstag mit einem Cocktail Abend und da kann ich Dir sagen, trag Dich dazu ein auf www.Missionprofrankheister.com, vielleicht ist jemand so lieb und haut den auch da unten rein und dann bist Du vielleicht mit mir und acht anderen in Venedig, vielleicht auch neun anderen und wirst endlich Profi in dieser Industrie. Weil da kann ich Dir sagen, alle anderen Mission Pros bis zum Ende des Jahres, New York, Miami, Dubai sind schon ausgebucht, d.h. das wären so ziemlich Deine letzten beiden Chancen jetzt dieses Jahr noch auf eine Mission Pro zu kommen. Nächstes Jahr im Januar ist Hong Kong, im Februar ist Israel und auch da sind die Plätze schon über die Hälfte vergeben.

Also gebt Gas! Ich hoffe dieses Video hat Euch gefallen. Nochmal gebt uns unbedingt ein Like für dieses Video, teilt dieses Video unbedingt, damit mehr Menschen daran partizipieren und vor allem: Gebt Gas, wir sehen uns am kommenden Sonntag spätestens, vielleicht auch am Samstag und auch da der Hinweis: Es gibt noch VIP Tickets! Die VIP Tickets findet Ihr auch bei www.frankheister.com mit Cocktail Abend, mit Akademie Führung , ja mit Party und Co.

In diesem Sinne, habt einen schönen Tag und bis bald, Eurer Frank!

https://www.facebook.com/frankheisterakademie/videos/1040620845973723/