Network Marketing Event

Event

 

 

Wie Du Menschen in Zukunft sicher auf Dein Event bekommst!

 

Hallo meine Lieben. Hier ist wieder Euer Frank Heister, der laufende Network Coach. Heute ist das Thema: Event.

Ich hab viele Zuschriften bekommen von Euch, wo Leute gesagt haben: „Lauf doch bitte weiter morgens.“ Ich war ja letzte Woche 2 Tage reiten und auch schwimmen. Aber die haben gesagt: „Lauf doch bitte weiter. Das motiviert mich, auch zu laufen.“ Deswegen sind wir wieder unterwegs. Ein bisschen später als sonst. Warum? Weil ich zu Hause bin und weil ich heute mal frei gemacht habe und dann auch ausschlafen wollte. Dann hatte die Kleine ein bisschen Fieber. Da waren wir schon beim Arzt heute Morgen.

mlm, leitfaden, network marketing

Aber jetzt geht es los mit vollem Content für Euch. Ich glaube wir kriegen es wieder hin, dass Ihr hier etwas lernt, was Dich nicht nur auf das nächste Level bringt, sondern wirklich ganz nach oben. Ich habe es ja eben schon angekündigt. Wir fangen eine neue Serie an und zwar jetzt jeden Tag.

Wir versuchen mal 30 Minuten Power Content zu geben. Und wenn Ihr hier dran bleibt, ich habe eine Riesennachricht für Euch. Aber bevor das so ist, die, die jetzt schon das sind oder die Replay Zuschauer, tut Euch selbst einen Gefallen und das meine ich bitter, bitter ernst, teilt dieses Video mit Euren eigenen Worten und zwar klickt eine Sekunde raus aus diesem Video, geht unten auf „Teilen“ und dann schreibt sowas rein wie: ‚Muss jeder Networker gesehen haben‘ oder, oder, oder… Es kommt Content ohne Ende, ich verspreche es Euch. Content, den man sonst kaufen muss, den kriegt Ihr gleich von mir.

Aber zuerst wollen wir einmal über das Video von gestern sprechen. Und glaubt mir, wer jetzt noch nicht geteilt hat, der wird gleich teilen. Ich bin mir 100%ig sicher. Lasst uns über das Video von gestern sprechen. Ich habe dort 3 wichtige Leitfäden rein gegeben. Wer es nicht gesehen hat, soll unbedingt auf meiner Seite schauen, das Video von gestern. „Erschreckend und Schockierend“, irgendwie so hieß es. Das Video muss man gesehen haben. Das hat leider nur 10.000 Aufrufe. Ihr wisst ja, ich habe früher mal eine 100.000er Reichweite gehabt, bevor Facebook mich erwischt hat, dass ich auf meinem Privatprofil so viel Geschäft mache. Deswegen kommt das auch bald weg. Aber wir sind immer noch nicht 100%ig bei der Umstellung dabei. Aber zuerst einmal, wer gestern das Video nicht gehen hat, der sollte das unbedingt heute nachholen.

Worum geht es heute? Heute bekommt Ihr einen Mega-Content von mir an die Hand, der Euer Business nicht nur auf den nächsten Level bringt, sondern der Leitfaden, der Euer Business wirklich zum Explodieren bringt. Warum? Das werdet Ihr heute erfahren. Das hat es bei mir auch getan und schon bei vielen, vielen anderen Menschen. Aber jetzt kommt mal eine richtig geile Nachricht. Wer von Euch kennt „Frank Inside“? Wer von Euch kennt die Mittwochssendung „Frank Inside“, die wir nun 3 Wochen nicht mehr gemacht haben, weil wir uns ein neues Konzept überlegt haben, das wisst Ihr. Wir sind immer noch nicht 100%ig fertig. Damals gab es „Frank Inside“ für die Top 50-Follower auf Periscope. Dann kam Facebook Live vor ca. 6 Wochen. Dann haben wir es parallel laufen lassen hier. Und jetzt sind wir dazu gekommen, dass wir zwar immer noch ungeschlagen auf Periscope die Nummer 1 sind. Könnt Ihr ja mal schauen auf Periscope, der App. Weiß nicht wieviel Millionen Herzen wir da haben. Wir sind ungeschlagen, von den Videos, vom Content, die Nummer 1 in Europa und nicht nur im Network Marketing, sondern generell auf Periscope. Aber wir haben uns dazu entschieden Facebook Live nun zu nutzen. Hauptsächlich über die Fanpage. Aber dort wird dieses Video auch geshared. Es kann also sein, dass Du das hier irgendwo, in irgendeiner Gruppe siehst. Das ist also nicht das Originalvideo vielleicht. Deswegen klick oben, da wo Frank Heister steht, steht das Datum des Videos dabei, wenn Du es als Replay siehst und dann kannst Du das dort auch machen. Bevor wir mit dem Content, welcher euch umhauen wird, starten möchte ich euch noch administrative Hinweise geben.

Vorab noch ein administrativer Hinweis

Alle 14 Tage wird es mittwochs zur altbekannten Zeit 21:00 Uhr, ein Webinar geben, 3 Stunden lang, mindestens. Ihr wisst, wie meine Inside Zeiten sind. Und zwar werden wir das in einer geschlossenen, geheimen Facebook-Gruppe machen und die wird heißen „Power Sharer“ – „Frank Heister – Power Sharer“ Und wer von Euch schon bei Inside dabei war, kann es vielleicht unten mal rein schreiben, ob sich das lohnt, bei „Frank Inside“ dabei zu sein. Und jetzt muss man nichts mehr machen, nicht wie früher Herzen klicken. Jetzt muss man nichts mehr anderes machen als dieses Video, was ich poste, mit seinen eigenen Worten zu teilen und zwar, Achtung, öffentlich, weil sonst nützt es nichts, weil sonst kriegen wir Euch nicht in unsere Gruppe rein, weil wir es dann nicht sehen können. Das heißt, wer meine Videos ab heute teilt und das innerhalb von diesen 14 Tagen mit jedem Video tut. Das heißt also, wer jedes meiner Videos mit diesem Content teilt, darum geht es nicht, wenn ich zwischendurch mal ein 2 Minuten Spaß-Video mache, sondern es geht um diese Content Videos, die vielleicht auch nicht jeden Tag kommen. Aber wenn sie kommen, wir werden ein Zeichen davor setzen. Wer diese Videos teilt mit seinen eigenen Worten, wird in diese geheime Gruppe eingeladen „Power Sharer“ und darf dann alle 14 Tage bei „Frank Inside“ dabei sein. Und jetzt haltet Euch fest: Diese Sendung werde nicht nur ich machen, sondern ich werde natürlich meine normalen Themen dort machen, meine großen Trainings, kostenlos für Euch, für die Power Sharer. Aber es werden auch Leute, wie Ralf Klebow, Udo Heimann, Manuel Garcia, Thorsten Kahl und viele andere Trainer in diesen Webinaren sprechen für Euch. Und Ihre Trainings, die sonst viel, viel Geld kosten, für Euch kostenlos bereitstellen. Nur für die Power Sharer, also für alle, die innerhalb von Inside zu Inside innerhalb dieser 14 Tage, alle meine Videos mit ihren eigenen Worten teilen und uns natürlich selbstverständlich ein „Like“ geben. Ist das der Hammer? Ich kann leider nicht lesen, was Ihr schreibt, weil Ihr zu weit weg seid. Ich bin ja hier mit dieser Stange unterwegs. Ist das der Hammer? Ich weiß es nicht. Das wird auf jeden Fall viel, viel einfacher als Herzen zu klicken. Das heißt, das Einzige, was Du machen musst, Dir jeden Tag den Content hier rein ziehen. Was heißt, machen musst, machen darfst. Das wird nicht immer so administratorisch aufwendig sein. Ich erkläre es demnächst immer in den ersten 2 Minuten und dann geht es schon los mit dem Content. Dieser Content ist für Euch dann nicht nur jeden Tag. Guckt mal wie geil das ist, Ihr bekommt jeden Tag dann eine halbe, viertel Stunde vielleicht auch eine Stunde von mir Content an die Hand, kostenlos. Und wenn Ihr das teilt mit Eurer Liste, dann seid Ihr alle 14 Tage beim großen Webinar dabei mit mir und mit vielen anderen Trainergrößen. Und wir werden mit Sicherheit noch viel mehr vor die Kamera holen, die auch anderen Leuten, nicht nur Networkern und Revsharern helfen können im Business vorwärts zu kommen. Wenn Ihr mich fragt, der Hammer. Gebt uns ein Like. Lasst uns einen Kommentar da und teilt dieses Video. Das war die administratorische Sache.

Jetzt kommen wir zum Leitfaden. Und zwar heißt heute mein Leitfaden: „Einladen auf Events“. Für mich ist Einladen, das Allerwichtigste, was man im Network Marketing beherrschen muss. Nachdem man sich mit der richtigen Einstellung beschäftigt hat. Und ich gebe Euch jetzt einen Leitfaden, wie Ihr Euren warmen Markt einladen könnt und aber auch wie Ihr Eure Teampartner auf Events bekommt. Das heißt, wie Ihr auch Eure Teampartner dazu bekommt, die schon eingestiegen sind, auf Events. Weil, ich habe es gestern schon mal gesagt, tote Tiere kann man nicht zum Turnier tragen, aber ein Event kann es natürlich schaffen. Und wenn du es schaffst, Deine Teampartner aufs Event einzuladen, ob sie in Deiner Upline, Downline, Sideline, Crossline sind, dann wird es mit Sicherheit danach ‚Bumm‘ machen.

Wie bekommen wir denn Gäste auf ein Event, welche dann am Ende nicht absagen?

Da habe ich mir vor fast 4 Jahren einen Leitfaden überlegt, bei dem es sicher gestellt ist, dass Du mindestens mal einen Gast mit auf einen Event hast. Und wenn Du ein Wochenevent hast, wie meine Startups, die ich mal ins Leben gerufen habe. Jede Woche sonntags um 18:00 Uhr, in 17 deutschen Städten war das damals. In Miami gab es eine. In Australien gab es ein Startup. Und wenn Du Veranstaltungen in Deiner Company hast, gebe ich Dir jetzt den Leitfaden, wie Du Menschen dazu einlädst. Ich weiß, und auch das gebe ich Dir in diesen Leitfaden, dass viele Networker Angst haben vor dem grünen Knopf. Viele Networker haben Angst zu telefonieren, weil sie nicht genau wissen, was sie sagen sollen. Weil sie teilweise überfordert sind, wenn Fragen kommen. Oder weil sie Angst haben vor der Frage: Worum geht es denn? Und auch das werde ich heute beantworten.

Sponserkönig, mlm, network marketing, leitfaden

Der Leitfaden, den ich Euch jetzt gebe, schreibt Euch auf, heißt: „Startup – Warmup“. Wie auch immer Euer Event heißt, es ist jetzt erst einmal ein Warmup für die Zukunft und seid Euch sicher, damit habt Ihr immer genug Gäste auf Euren Events.

Schritt 1 – der Leitfaden um Gäste erfolgreich zu generieren

Du fängst an, die Woche startet, genau wie die normale Woche am Montag. Du wirst montags, ab nächste Woche Montag, Du wirst Dich jetzt ein bisschen vorbereiten müssen. Ein paar Dinge noch erledigen. Du brauchst erst Montag zu starten. Und Du wirst ab Montag 10 Leute kontaktieren. Die vielleicht schon von Network Marketing wissen, das weiß ich nicht. Auch da werde ich Euch in nächsten Tagen einen Leitfaden geben. Wenn Ihr eine verbrannte Liste habt, die in Euren Augen verbrannt ist, werde ich Euch zeigen wie wir diese Kontakte alle wieder holen und sie in Euer Business einschreiben. Ich werde Euch in dieser Woche Leitfäden geben für Murphys, für Hater, die Euch das Business kaputt machen wollen. Und ich werde Euch einen Leitfaden geben, wie wir diese Hater sponsern sogar. Wird alles noch kommen diese Woche.

Ihr werdet 10 Leute am Montag kontaktieren und zwar mit Smalltalk, heißt hier Warmup. Das heißt, Ihr werdet ganz normal diese Menschen anschreiben, nicht anrufen, weil davor habt Ihr Angst oder viele von Euch haben davor Angst. Ihr werdet diese Menschen anschreiben, ganz normal mit Smalltalk:

Hi, wie geht’s? Alles klar?

Oder Ihr werdet Bezug nehmen auf den letzten Chatverlauf. Viele fragen dann immer: „Aber mit wem fang ich an?“ Ich würde mal anfangen mit den 10 Letzten, mit denen ich geschrieben habe bei WhatsApp, die nicht in meinem Team sind oder bei Facebook. Das würde schon mal reichen. Die letzten 10, mit denen Du geschrieben bei Facebook oder die letzten bei WhatsApp oder SMS. Vielleicht macht dieses alte Instrument ja auch noch jemand.

Jedenfalls fängst Du an, mit 10 Leute zu kommunizieren und Du wirst nichts, absolut nichts vom Business sagen. Selbst wenn die fragen.

Das machst Du auch am Dienstag. Du wirst Dir am Dienstag die nächsten 10 Namen nehmen. Entweder sind das die nächsten aus WhatsApp oder die nächsten aus Facebook, wie auch immer.

Und am Mittwoch machst Du das ebenfalls. Das heißt, bis Mittwoch hast Du mit 30 Menschen Kontakt. Du hast mit manchen hin und her geschrieben. Manche haben aufgehört mit Dir zu schreiben. Aber die Quote ist immer dieselbe. An jedem Tag werden 1 bis 3 Menschen übrig bleiben mit denen Du weiter schreibst.

Also von Montag wirst Du 5, 6 Menschen vielleicht übrig haben, die mit Dir am Dienstag noch schreiben. Und von denen vom Montag, wirst Du vielleicht am Mittwoch noch mit 2, 3 schreiben. Vielleicht auch nur mit einem. Das ist nicht so schlimm. Und Du wirst mit den Leuten von Dienstag am Mittwoch noch ein bisschen schreiben. Und mit den Leuten von Mittwoch bist Du ja ganz normal am Schreiben. Jetzt machst Du Dir eine Tabelle. Du legst Dir ein Zettel und Stift daneben und jetzt wirst Du Folgendes tun. Jetzt wirst Du Dir aufschreiben, mit wem Du montags angefangen hast, mit wem Du dienstags angefangen hast und mit wem Du mittwochs angefangen hast.

Von diesen Leuten jeden Tag, wird es Menschen geben, die werden Dir gar nicht antworten. Es wird Menschen geben, die werden Dir nur einmal antworten und es wird Menschen geben, die fangen an mit Dir zu kommunizieren.

Und Du schreibst Dir am Mittwochabend eine Liste. Und hinter dieser Liste mit den Namen, mit denen Du noch kommunizierst, schreibst Du Dir auf seit wann. Da steht z.B. Montag, Dienstag oder Mittwoch. Du kannst auch vorher schon eine Tabelle machen, wo Du die einteilst in Montag, Dienstag, Mittwoch.

Bis jetzt ist hoffentlich alles easy.

Habt Ihr es bis jetzt verstanden? Schreibt es mal unten in den Chat rein. Bis jetzt sollte es noch relativ einfach sein.

Ich wiederhole: Montag mit 10, Dienstag mit 10, Mittwoch mit 10 und am Mittwochabend machst Du mal ein Resümee. Mit wem bist Du am Schreiben. Mit wem hast Du ein gutes Gefühl.

Und jetzt kommt die Nachricht, die ich Dir jetzt vorgebe, die Du dann irgendwann an diese Leute schickst. An diese Leute schreibst Du dann am Donnerstagmorgen bitte folgenden Text: „Hallo Peter…“ Bei mir ist immer Peter meine fiktive Person. Peter war damals mein Erstgesponserter und mein bester Freund. Peter Lang aus München. Schreibst Du:

„Hallo Peter, jetzt schreiben wir schon seit…und jetzt muss natürlich der richtig Tag da drin stehen…jetzt schreiben wir schon seit Montag, Dienstag, gestern. Oder: …jetzt schreiben wir schon seit 2 Stunden. Es kann ja sein, das er donnerstags erst geantwortet hat, auch die Montagleute. Es kann sein, dass die erst dienstags geantwortet haben. Du schreibst die exakt die Zeiten auf. Es ist nicht viel Arbeit, glaub mir. Es hört sich komplizierter an, als es ist.

„Jetzt schreiben wir schon… seit 2, 3 Tagen, seit Montag, Dienstag, wie auch immer. Mensch lass uns doch mal wieder ganz altmodisch telefonieren. Hier ist meine Nummer…“ Es ist egal, ob das ein Kaltmarkt ist oder ein Warmmarkt. Wenn Du mit dem jetzt 1, 2 oder 3 Tage geschrieben hast, sagst Du: „Mensch lass uns doch mal telefonieren.“ Ohne Dein Business zu nennen und Deine Telefonnummer aber anzugeben, Reziprozität. Wenn Du nach der Nummer fragst, wird der die wahrscheinlich, wenn er Dich nicht kennt, nicht geben wollen. Und hat vielleicht auch kein Bock zu telefonieren. Wenn Du aber schreibst: „Jetzt schreiben wir schon so lange. Lass uns mal telefonieren.“ Und gibst Deine Nummer als Erstes. Dann ist da schon der Druck raus. Dann wirkt schon die Reziprozitätsfalle. Hört sich ein bisschen gemein an. Aber wir wollen dem Menschen ja helfen und das werdet Ihr am Ende auch merken. Ich habe meine Erfahrungen damit gemacht.  Jetzt kriegst Du erfahrungsgemäß von 3 bis 5 dieser Leute die Telefonnummer zurück. Weil in der Regel werden die meisten nicht sofort anrufen. Wenn die sofort anrufen, Bingo. Dann sind das nämlich Menschen, die keine Angst vorm Telefonieren haben. Die keine Angst haben auf das, was kommt, ob es was Neues ist. Die schreiben wir sofort ein, am Telefon noch am besten.

In der Regel wirst Du einfach nur eine Nummer zurück kriegen, wo drin steht: „Können wir machen. Wann denn?“ Das sind meine Erfahrungen. Ich mache diesen Leitfaden seit 4 Jahren. Ich weiß, es gibt viele Teams, die arbeiten mit diesem Leitfaden. Der ist aus meinem Gameplane. Einfach mal unten drunter schreiben, wo das so funktioniert.

Jetzt passt auf, jetzt kommt Folgendes: Jetzt kommt der Donnerstag.

Montag, Dienstag, Mittwoch heißt für uns Warmup.

Der Donnerstag heißt für uns, Bedarf raus finden.

MLM Leitfaden Frank Heister Networkmarketing

Jetzt machen wir Folgendes:

Sobald wir die Nummer haben, werden wir Donnerstag und Freitag zu unseren Tagen machen, an denen wir diese Menschen anrufen. Die Tage heißen: „Bedarf raus finden.“ Normal reicht der Donnerstag bei 3 bis 5 Nummern. Wenn Du mit jeden 10-20 Minuten telefonierst, hast Du am Donnerstag Dein Telefontag und auch davor brauchst Du keine Angst zu haben, weil die Leute haben ja gesagt, sie würden sprechen wollen.

Nochmal.

Erfahrungsgemäß von 30 Leuten, sind donnerstags noch ca. vielleicht, wenn es hoch kommt 10 Leute über, mit denen Du schreiben kannst. Erfahrungsgemäß hast Du noch 1, 2 Hände voll, mit denen Du schreibst. Sagen wir mal 2, 3, 4, 5 geben Dir die Nummer. Mit denen telefonierst Du dann, donnerstags oder freitags. In diesem Telefonat geht es nicht darum, Dein Business vorzustellen. Es heißt immer noch Warmup das Ganze. Sondern in diesem Telefonat geht es wirklich darum, herauszufinden, was die Menschen bewegt. Achtung! Wenn Du mit den Menschen telefonierst, 10, 20 Minuten, geht es nicht darum, soviel wie möglich zu erzählen, sondern einfach die Schnauze zu halten und zuzuhören. Die Menschen werden Dir ganz von alleine erzählen:

Wie schlecht es auf Ihrer Arbeit ist.

Wie unzufrieden sie mit Ihrem Partner sind.

Wie doof sie ihr Leben finden.

Die Menschen werden Dir das selber sagen. Und wenn Du sie aus sprechen lässt und Verständnis zeigst, nicht vorgaukeln, sondern wirklich auch zwischendurch sagst: „Verstehe ich. Haste recht. Sehe ich genauso.“ Diese Wörter sind wichtig. Dann werden sich die Menschen Dir öffnen. Du wirst den Bedarf von ganz alleine rausfinden, ohne etwas zu machen.

Jetzt gibt es die Menschen, die sind glücklich, denen geht es gut und die erzählen nichts Negatives am Telefon. Übrigens, die besten Networker. Bei denen darfst Du gerne fragen, mitten im Gespräch irgendwann, mit Fingerspitzengefühl: „Wow, das hört sich alles extrem geil an. Gibt es denn auch ein, zwei Dinge, die Dich stören?“ Oder „Gibt es denn ein, zwei Dinge, die besser laufen könnten?“ Und in der Regel sagen auf letztere Frage, hatte wir gestern schon, die meisten Menschen: „Besser geht ja immer.“ Und jetzt kommt aber nicht: „Nur mal angenommen, es gebe ein Möglichkeit…“ Sondern, sobald Du den Bedarf hast. Sobald derjenige Dir gesagt hat:

was bei ihm besser laufen könnte, woran er Spaß hat, was der machen will, was der ändern will, versuchst Du das Gespräch abzubrechen. Du erzählst nichts, absolut gar nichts, von Deinem Business, sondern legst auf.

Am Freitag passiert dann Folgendes, wenn Ihr die Events so macht, wie wir, immer sonntags. Und selbst wenn Du nur alle 3 Wochen ein Event hast, funktioniert das. Du schreibst jetzt alle Menschen an, mit denen Du telefoniert hast, und schreibst folgenden Satz:

„Mensch bin ich ein Vollidiot gewesen. Da sagst Du mir am Donnerstag, am Freitag, Dein Chef kotzt Dich an und ich vergesse Dir zu erzählen, ich habe noch ein VIP-Ticket für Dich, für ein Event, wo mehrere Unternehmer zusammen kommen und wo wir Menschen wie Dir zeigen, wie man das ändern kann. Wenn ich Dir dieses VIP-Ticket schenken würde, würdest Du dann mitkommen?“ Jetzt passt auf, was bei den Leuten psychologisch passiert. VIP-Ticket, denken die, sie kommen in ein Hotel vielleicht oder in eine Kongresshalle, roter Teppich, vielleicht ein Sektchen, und sie sind überhaupt gar nicht gemeint. Sie gehen zu einer Infoveranstaltung, wo sie total unverbindlich rein schnuppern. Und in gewisser Weise ist es ja auch so. Aber dass sie an dem Tag selbst die Hauptrolle spielen, werden sie an diesem Tag noch nicht wissen. Jemand hat mal gesagt: „Ja, ist das denn nicht gemein? Das ist doch Vortäuschen falscher Tatsachen.“ Nein, das ist es nicht. Es ist ein VIP-Ticket, weil man den Menschen zeigt, wie sie aus ihrem Hamsterrad raus kommen können. Ist es denn nicht eine besondere Einladung, wenn wir den Menschen zeigen, wie sie ihren Chef loswerden und ihr Leben selbst bestimmen können? Ist es denn nicht ein VIP-Ticket, wenn wir den Menschen an diesem Tag unsere volle Aufmerksamkeit widmen. Ich kann Euch sagen mit diesen VIP-Tickets sind mein Business und mein Team komplett durch die Decke gegangen. Das ist die Wahrheit. Das ist jetzt die erste Sache. Der kommt dann zum Event. Du hast ihn dabei und Du stellst ihm das Business vor. Glaubst Du im Ernst, der fragt dann: „Wo ist mein Sekt oder wo ist der rote Teppich?“ Vollkommen uninteressant. Und da Du ja nicht 130 Gäste mitnimmst, würde er sich auch als VIP fühlen. Für mein System ist so, eine Woche, nur ein Gast. Auch das werde ich in den nächsten Wochen an Dich raus geben: „Wie man ein Event aufbaut.“ Wenn Du das noch nicht hast, sondern mit Deiner Firma arbeitest mit den Events, dann kannst Du auch mehrere Gäste selbstverständlich einladen. Das einzige, was Du machen musst, dass Du sagst: „Okay, weißt Du, ich habe schon einmal ein VIP-Ticket verschenkt und derjenige hat mir zugesagt. Hat dann im letzten Moment aber wieder abgesagt.“ Bist Du so einer? Genau die Verbindlichkeit wie gestern. Dann wir er in der Regel sagen: „Nee. Wenn ich sage, ich komme, dann komme ich. Wirklich.“

Sagst Du: „Denk dran, Du bist mir wichtig. Ich habe nicht so viele VIP-Tickets.“ Oder in meinem Leitfaden, in meinen Events sogar: „Ich hab nur dieses eine VIP-Ticket. Ich muss mich wirklich auf Dich verlassen.“

Jetzt kommt das Schöne. Von diesen 3 bis 5, vielleicht auch 10 Leuten, mit denen Du telefoniert hast, je nach Woche ist das vielleicht ein bisschen unterschiedlich, wollen die alle genau das haben. In meinem System ist es, dass ich dann nur einen zulasse und in der nächsten Woche schon wieder meinen nächsten Gast habe. Aber wenn Du nur einen Event im Monat hast, nimmst Du natürlich alle mit, die diese Einladung gerne annehmen.

Das war die erste Einladung. Für Gäste und für mich die Wichtigste, weil danach macht dann wirklich Dein Business  auch ‚Bumm‘ und der Erfolg tritt ein.

Schritt 2 – der Leitfaden für Erfolg bei Partnern

Das Zweite, wie Du Partner auf Events einlädst, die schon in Deinem Team sind. Ich wiederhole noch mal, Du kriegst die vermutlich nicht alleine geweckt. Aber Du kannst auf jeden Fall dafür sorgen, dass diese Menschen trotzdem zum Event kommen und dann macht das Event den Rest der Arbeit. Wer auf einem Event nicht geweckt wird, vielleicht können die Führungskräfte, die 5 oder 6stellig verdienen, hier unten drunter mal schreiben, ob ich recht habe. Den kriegst Du auch nie wieder ins Rollen.

leitfaden, mlm, network marketing, coach, einwandbehandlung

Wie laden wir diese Partner ein?

Ganz einfach, nehmen wir den nächsten Namen, nehmen wir Steffi. Rufe ich sie an und sage: „Hallo Steffi, hier ist der Frank. Kannst Du mich hören? Wenn ich Dir gleich sage, wir haben am Wochenende ein Event. Dann würdest Du mir doch am liebsten jetzt schon sagen: Du kommst nicht. Du kannst nicht. Und Du hast eigentlich schon mit Network Marketing abgeschlossen. Richtig?“ Wenn Du das so explizit sagst, werden die meisten sagen: „Nee. Nicht. Aber im Moment habe ich keine Zeit.“

Da sagst Du: „Du hast im Moment keine Zeit, Dein Leben in die Hand zu nehmen? Gut. Lassen wir das, sonst schweife ich ab.“

Du wirst so was sagen wie: „Wenn ich Dir gleich sage, wir haben hier ein Event. Dann würdest Du am liebsten sagen: Ich komm eh nicht. Ich kann nicht. Und ich hab eigentlich schon aufgehört mit Network. Richtig?“ Also pack den an die Eier, greif den am Schmerzpunkt. Dann werden die meisten zurück rudern: „Nein, im Moment nicht.“

Sagst Du: „Das heißt also, Du willst Network weiter machen?“

Sagt er: „Ja, klar.“

Jetzt geht der Leitfaden weiter.

Du kannst aber auch sagen, wenn der sagt: „Ja, eigentlich habe ich gar keinen Bock mehr, keine Zeit mehr.“ Sagst Du: „Okay, also Du hast gar keine Zeit mehr, Dein eigenes Leben in die Hand zu nehmen? Es gab doch einen Grund, warum Du damals gestartet bist. Oder nicht.“

Sagt er: „Ja, schon.“

Sagst Du: „Ja wäre es denn nicht viel wichtiger, jetzt mal zu gucken, dass wir Dich wieder motiviert kriegen?“

Sagt er: „Ja, wär schon ganz gut.“

Jetzt geht der Leitfaden für beide gleich weiter.

Zu Deinem Teampartner sagst Du: „Nimm Dir mal bitte ein DIN A4 Zettel und einen Stift. Dann sag wieder, wenn Du soweit bist.“ Und auch Ihr macht das jetzt mal bitte. Nehmt Euch mal DIN A4 Zettel und einen Stift. Dann sagst Du zu Deinem Partner: „Zieh mal in der Mitte eine Linie runter. Leg das Blatt quer und zieh mal in der Mitte runter und jetzt schreib mal links bitte drauf, warum Du damals gestartet bist. Welchen Grund gab es, dass Du damals gesagt hast: ‚Ich bin so begeistert, dass ich Geld ausgebe und Dein Network Marketing Geschäft einsteige.‘ Welchen Grund gibt es da?“ Da kommt die Antwort: „Meine Kinder. Meine Frau. Meine Eltern. Ich möchte gern ein schnelles Auto haben. Ich hätte gern eine größere Wohnung.“

Sagst Du: „Schreib einfach mal die Gründe auf, warum Du damals gestartet bist.“ Und sie schreiben es auf die linke Spalte. Und dann sagst Du, und jetzt kommt Deine Eventeinladung, die dann wahrscheinlich in 1, 2 Wochen sein wird: „Jetzt schreibst Du mal in die rechte Spalte bitte, was Dich davon abhält zu diesem so wichtigen Event zu kommen. Du schreibst jetzt mal da drauf, was Dich von diesem Event abhält.“ Während der das tut, fängst Du an zu erzählen, wie dieses Event aufgebaut ist. Und Du promotest nicht das Event an sich, sondern die Sprecher. Du kannst sowas sagen wie: „Da wird die Nr. 1 unserer Company kommen. Der hat es geschafft damals, vom Müllmann zum Millionär.“ Du kannst sowas sagen wie: „Da wird Frank Heister kommen, ein Network Marketing Coach, der genau weiß wie es geht.“ Du kannst sagen: „Da wir die Teamführung kommen. Da wird der Präsident kommen. Da wird unser CEO der Firma kommen.“ Promote die Sprecher. Du wirst ihm also das Gefühl geben, dass er was verpasst, wenn er nicht da ist. Und Du wirst merken, der nur ein oder zwei Sachen auf die rechte Spalte geschrieben haben, kein Babysitter und habe keine Kohle dahin zu kommen, jetzt sagst Du, nachdem Du das Event promotet hast, mit dem Sprechern in der Zeit. Er wird Dir auch zuhören und er wird sich gar nicht konzentrieren können, was ihn davon anhält. Und dann hat er vielleicht ein, zwei Punkte doch gefunden. Und dann wirst Du sagen: „So meine liebe Steffi, dann sag mir doch jetzt mal bitte, was steht denn auf Deiner rechten Seite, was Dich davon abhält zu diesem Event zu kommen?“ Dann sagt sie vielleicht: „An dem Tag muss ich ins Hamsterrad und ich hab auch keine Kohle.“ Sage ich: „Okay, Steffi jetzt guck Dir beide Seiten mal an links und rechts. Was davon ist Dir persönlich denn langfristig wichtiger?“ Ich habe es in meinen 4 Jahren noch nicht gesehen, dass die Antwort auch nur eine Sekunde dauert. Die Antwort ist immer: „Ja, die linke Seite natürlich.“

Sagst Du: „Dann wäre es doch jetzt besser, anstatt zu überlegen, was alles nicht funktioniert, gemeinsam eine Lösung zu finden, wie Du zu diesem Event kommen kannst. Du unseren CEO, unseren Präsident, Frank Heister, was auch immer. Das wir gemeinsam dorthin fahren und Du am Ende feststellst, es war die richtige Entscheidung, sich den Arsch aufzureißen für dieses Event. Du „on fire“ bist und wir dann danach endlich wieder an Deiner linken Spalte arbeiten können. Richtig?“

Dann kann ja nur noch kommen: „Ja, aber was mache ich mit der Kohle?“ Dann sagst Du: „Okay, dann lass uns irgendwie gucken, dass wir es hin kriegen. Wir werden schon irgendwo ein Zimmer haben, wo Du mit aufs Zimmer kannst. Das Essen übernehme ich. Und Sprit leihst Du Dir jetzt mal von Deiner Mutter. Jetzt bewege mal Deinen Arsch für Deine linke Seite. Jetzt komme mal ins Tun. Jetzt gib mal Gas. Und lass uns jetzt täglich Kontakt halten.“

Jetzt pass auf, jetzt kommt der Oberhammer.

Jetzt rufst Du Günter an und sagst: „Hallo Günter, hier ist der Frank. Sag mal, ich geh davon aus, dass Du am Samstag beim Event bist. Oder? Nächste Woche.“

Sagt Günter: „Ja, ich weiß nicht und dies und das.“

Sagst Du: „Soll ich Dir mal sagen, ich habe gerade mit Steffi telefoniert. Die ist ja in Deinem Team drin. Steffi kommt zum Event.“

Sagt Günter: „Wie?“

Sagst Du: „Naja, ich mein, Steffi ist in Deinem Team und wenn die zum Event kommt, dann solltest Du doch als vorbildliche Führungskraft, als Mensch der da drüber steht, doch schon 10mal da sein. Oder?“

Sagt Günter: „Ja, aber ich kann nicht:“

Sagst Du: „Okay, Günter. Nimm Dir mal ein Blatt Papier. Mach mal in der Mitte einen Strich. Lass uns mal links aufschreiben. Lass uns mal rechts aufschreiben. Was ist Dir wichtiger?

Sagt Günter: „Okay.“

MLM Leitfaden Frank Heister Networkmarketing

Sagst Du: „Danke Günter.“

Jetzt rufen wir Sergio an. „Sergio, hallo. Hast Du schon gehört, dass Steffi und Günter zum Event kommen? Nein.“ Ah okay.

Und dann rufst Du den nächsten an und den nächsten. Und dann wird einer dabei sein und sagen: „Klar, ich habe schon 5 Tickets.“

Sagst Du: „Gut. Ich habe also gesehen, Du hast Network Marketing verstanden. Tu Du mir einen Gefallen, ruf Du mal Dein Innenbein von unten nach oben an.“

Ich sage Dir jetzt einfach mal den Leitfaden dafür.

Du rufst die an und sagst denen: „Nimm mal ein DIN A4 Blatt, zieh in der Mitte einen Strich.“ Soll ich Euch was sagen, letztes Jahr haben wir Eröffnungsconvention gehabt, im Oktober. Wir hatten 21 Leute, die angemeldet waren, 4 Wochen vor diesem Event. Danach waren 400 Leute da und 350 aus meinem Team. Nach diesem Event, ist bei mir alles explodiert, was explodieren konnte. Wir haben 18 Ränge in der ersten Woche gemacht. Und zwar nicht Pipi-Ränge. Wenn ich beispielsweiße an Anni Bonnhorst und ihre Schwester denke. Die haben direkt 3 Ränge gemacht. Violetta, dass gleiche Spiel. Ich weiß ganz genau wovon ich hier spreche, deswegen sind diese zwei Leitfäden auch die absolute Granate. Falls derjenige sagt: „Worum geht es denn bei diesem Unternehmertreffen?“ Habe ich Euch ja eben auch noch versprochen, dass ich das sage. Dann sagst Du: „Genau um Deinen Grund, den Du mir genannt hast. Du willst Deinen Chef loswerden. Du willst dies. Du willst das. Komm unverbindlich mit. Höre es Dir an.“ Du weißt ja, wenn Du Leute oder wenn Du Gäste bei einem Event hast, ist es in der Regel so, dass diese Menschen so euphorisch sind, dass sie einsteigen. Du weißt auch, wenn Teampartner von Dir da sind, dann kann es sein, dass so ein Event Dein Teampartner weckt. Nicht alle bestimmt, aber viele.

Und was hast Du denn sonst für Alternativen?

Meine Frage: Hast Du bessere Leitfäden? Wenn nicht, dann stell nicht meine in Frage. Bewege Deinen Arsch und mache das, was ich Dir sage. Weil das ist das, was funktioniert.

Jetzt möchte ich Euch alle bitten. Nehmt jetzt Euren DIN A4 Zettel zur Hand. Selbst wenn Ihr ihn nur mit dem Kopf in der Hand habt, metaphorisch gesprochen. Jetzt schreibst Du mal bitte, der dieses Video gesehen hat auf die linke Seite und hier aber in Chat gleichzeitig, einen Grund, warum Du mit Network gestartet bist. Schreib es auf Deine Liste. Da kannst Du 4, 5, 6 Gründe rein schreiben. Schreibt hier unten mal Euer „Why“ rein. Warum hast Du mit Network Marketing angefangen? Was hat Dich dazu bewegt? Ob Du jetzt live dabei bist oder Replay Zuschauer, schreib es hier rein. Wenn Du eine Frage hast zu diesem Leitfaden, schreibe es hier rein. Ich werde sie gleich beantworten. Jetzt schreibst Du rechts, was Dich davon abhält am kommenden Sonntag zu mir nach Graz zu kommen. Jetzt schreibst Du die Gründe mal dahin.

Wie schafft man es auszubrechen und durchzustarten?

Ich wurde von meinen Eltern misshandelt, geschlagen, also von meinem Vater, nicht von meiner Mutter, das es richtig ist. Vom Nachbarn vergewaltigt. Ich hatte wohl eine der schlimmsten Kindheiten der Welt. Ich hatte immer genug zu essen. Aber ansonsten bin ich misshandelt, geschlagen, vergewaltigt worden als Kind. Hab die Polizeischule verkackt. War 4 Jahre bei der Bundeswehr, hab Rekruten angeschrien. War 8 Jahre LKW Fahrer und habe 1.182 Euro netto pro Monat verdient und ich habe jeden Monat 1.500 Euro Ausgaben gehabt. Dann habe ich Network Marketing kennen gelernt. Hab mich rumprobiert und habe 19 Monate keinen nennenswertes Geld verdient. Nach 14 Monaten habe ich mir einen Coach gesucht und nach 19 Monaten ging es endlich los. Konnte aus dem Hamsterrad aussteigen. Inzwischen habe ich bewiesen, dass ich es geschafft habe mit Menschen, die 6 bis 12 Monate mit mir arbeiten nach einer Mission Pro, aus dem Hamsterrad nicht nur aussteigen, sondern ihren Lebensunterhalt nicht nur bezahlen, bestreiten können, sondern das Doppelte und Dreifache verdienen. Ich habe Menschen aufgebaut und das sind über 100, die 5stellig im Monat verdienen. Hier hat das alles einmal angefangen. Sie sind irgendwann mal zu einer Akademie von mir gekommen, haben kein teures Coaching für 5000 Euro gebucht, sondern haben mich erst einmal geprüft und mich angesehen. Und alle haben eins gemeinsam. Am Ende haben immer alle gesagt: „Das war es nicht nur wert, sondern ich hätte auch das 10fache dafür bezahlt.

Deswegen lade ich Dich jetzt ein für lächerliche 97 Euro. Auf der Website findest Du auf unserer Internetseite unter der Kategorie „Live“, Akademie-Tickets. 97 Euro das normale Ticket für einen Tag, 197 Euro das Workshop Ticket für 2 Tage. 397 Euro das VIP-Ticket, wo wir gemeinsam abends, den ganzen Tag Workshop haben und abends eine Akademieführung ist. Ein Cocktailabend, bei dem Du mir explizit, es gibt nur 15 dieser Tickets, Deine Fragen stellen kannst und ich noch einen Sonderunterricht für Euch mache. Bis nachts werden wir da Cocktails trinken, uns kennenlernen, Family Circle machen, Spaß haben.

Aber das Wichtigste ist erstmal das Basisticket für Dich, 97 Euro. Wenn Du jetzt sagst: „Ich habe diese 97 Euro nicht.“ Dann sage ich Dir, was ist Dir denn langfristig wichtiger? Deine linke Seite oder Deine rechte?

Ich kann Dir eins sagen. Besser ist es, wenn Du mit dem Zug kommst, weil am Sonntagabend um [20:00] Uhr, wenn es vorbei ist, kannst Du nach Haus fliegen. Ich werde Dir von morgens um 10 bis abends 20 Uhr Content um die Ohren schmettern. Dass Du gar nicht mehr weißt, wie Dein Name ist. Dass überhaupt gar nicht weißt, ob Du noch im MLM bist oder ob Du jetzt automatisch nur vom Denken Millionär wirst. Ich kann Dir eins sagen, wenn Du mir jetzt sagst, das ist mir alles zu weit nach Graz, da fahre ich 1000 km, herzlichen Glückwunsch, Franz K., Richard K. sind damals von Graz nach Bremen gekommen mit 1000 km, eine Tour, und seitdem sind die nicht mehr von meiner Seite gewichen. Die haben beide nämlich „Pro“ gebucht und es hat sie komplett nach vorne gebracht.

Wenn Du sagst, Du hast kein Babysitter, dann denke genau nach, ob das so ist. Und wenn Dein Kind älter als 3 Jahre ist, bring Dein Kind mit. Denn die Frank Heister Akademie ist ein Familienunternehmen. Wir haben eine Kinderbetreuung da von 3 bis 17 Jahren. Ausgebildete Menschen als Tagesmütter sind dort und passen auf Dein Kind auf, während Du lernst. Und auch die Kinder lernen bei diesen Miniakademien immer mehr fürs Leben als im Kindergarten oder in der Schule zusammen.

Sponserkönig, mlm, network marketing, leitfaden

Wenn Deine Ausrede sein sollte, Du hast kein Auto, dann frage jemanden, der mit Dir dahin fährt. Und wenn Du jemanden findest, der Dich dorthin bringt, der kein Networker ist, darf der als Deine Begleitperson gerne mit rein. Das kannst Du gerne morgens am Eingang mit klären. Wir sind nämlich keine Unmenschen, sondern wir sind die Menschen, die diese verdammte Network Marketing Branche endlich aufräumen und den Menschen zeigen, dass das Wichtigste im Leben Ausbildung ist. Ich kann Dir eine Sache sagen, es sind 250 Tickets verkauft. Die Halle fasst 350 Leute. Das heißt, noch nie hat es das gegeben, dass wir nicht ausverkauft waren, 3 Tage vorher. Warum? Weil wir zum ersten Mal dieses Jahr in Österreich sind. Das letzte Mal waren wir von 11/2 Jahren. Das nächste Mal nach Österreich kommen wir frühestens wieder in einem Jahr. Wenn Du in Österreich wohnst, verpass nicht diese Chance. Ich will mich nicht selbst loben, aber ich hab einen von unseren 7000 Kunden gehört, der damals gesagt hat: „Das ist der größte Scheiß hier.“ 6999 Kunden sagen in die Kamera genau das Gleiche, sie waren da und sie haben in einem Tag mehr gelernt, als in den letzten Jahren Network Marketing.

In diesem Sinne, Du entscheidest. Du hast genug Content an der Hand und ich kann Dir nur eins sagen, wir sehen uns in Graz. Und auch wenn Du eine Mission Pro buchen möchtest für Venedig, trag Dich ein auf MissionPro.FrankHeister.com. Die ist auch noch frei. Wenn Du spontan bist, kriegst Du auch ein Sonderpreis. Da haben wir auch noch 2 Plätze frei. Ab Sonntag, eine Woche mit mir auf einer Burg in Venedig, mit nur 10 Teilnehmern. Eine Woche Frank Heister, 10 Tage auf einer Burg. Lass Dich kostenlos und unverbindlich informieren über die Mission Pro. Ansonsten gibt es nämlich keine mehr. Alle anderen sind, bis auf einen Platz in Miami, komplett ausgebucht dieses Jahr.

In diesem Sinne, ich hoffe Euch hat der Content gefallen.

Ich wiederhole: Teilt unbedingt dieses Video. Das ist das Video 1 heute. Ich werde gleich noch das Zeichen vorn ändern. Wenn Ihr alle Videos geteilt habt, bis, nicht kommenden Mittwoch, sondern dann den Mittwoch, seid Ihr bei einem Webinar dabei der Extraklasse. Bei dem es 3 bis 4, 5 Stunden manchmal auch, Content gibt. Ein halber Powerday, den wir Euch da rein hauen.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag. Wir sehen uns. Bis morgen Ihr Lieben.