Kaltakquise mit Direktkontakt

Was ist die Mission Red und was hat es mit Direktkontakt zu tun?

 

Ganz einfach: Ein 3-Tages-Workshop im Direktkontakt (Kaltakquise) mit der Direktansprache auf der Straße… und ja, auch in der Praxis!

Der Inhalt von den 3 Tagen:

Freitag – von [18:00] Uhr bis ca. [00:00] Uhr. Wir starten mit einem kurzen Warm-up der Theorie, der Vorstellung der Teilnehmer, als Kaltakquise ein Warm-up auf der Straße und einen großen Kennenlernabend, bei dem wir bei unserem Stamm-Mexikaner sitzen.

Am Samstag geht es dann morgens schon um 09:00 Uhr los. Bis 14:00 Uhr gibt es Theorie. Darunter ist der Angstabbau, Leitfäden für die Kaltansprache, wie Du die Telefonnummer holst vom Kontakt und natürlich wie Du verbindlich Termine vereinbarst. Von [15:00] Uhr bis [19:00] Uhr gehen wir dann wirklich auf die Straße. Machen dann Direktkontakt in kleinen Gruppen. Jede Gruppe hat seinen eigenen Trainer.

Es gibt natürlich auch eine „Angsthasengruppe“

… die finde ich einfach schon am Freitagabend raus und wir sehen sie auch in der Theorie beim > Angst-Abbau < . Wenn da immer noch Menschen sind, die Schmerzen haben oder Berührungsängste Menschen anzusprechen, gibt es die „Angsthasengruppe“  – die ich höchst persönlich führe! Am Abend von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr gibt es dann mit diesen angesprochenen Gästen aus der Innenstadt eine Geschäftspräsentation, die firmenneutral ist und wo ich Deinen Gästen erkläre, was Networkmarketing ist. Und wir helfen natürlich selbstverständlich mit den Trainern, mit den Führungskräften – die vor Ort sind – beim „Closing“ der Partner. Wir haben es nicht selten, dass auf der Mission Red direkt schon gesponsert wird…

Am Sonntag wird die komplette Theorie noch einmal wiederholt, damit sich das Wissen verfestigt. Am Mittag wird dann auch noch mal die Praxis wiederholt und zwar unter Extrembedingungen, denn die Trainer sind nur noch Aufsicht. Warum? Weil, in der Regel die „Angsthasengruppe“ am nächsten Tag die Trainerschaft übernimmt und zu Gruppenführern wird: Am 1. Tag haben sie noch Ängste, wirklich Menschen anzusprechen – und am 2. Tag setze ich sie fast immer ein als Gruppenführer für die Gruppen des Vortages. Und ich werde mal wieder beweisen, dass es Menschen gibt, die vorher Angst hatten, jemanden anzusprechen… Und danach eine Gruppe von 4, 5 Leuten im Direktkontakt anführen!

Kaltakquise & Der Nutzen für Dich :

Natürlich über die Kaltakquise mehr Kontakte, wie immer, als Du abarbeiten kannst. Du kannst eine Vorauswahl treffen dieser Menschen, die Du auf der Straße ansprichst und Du machst natürlich eine verbindliche Terminvereinbarung. Wenn Du keine Mission Red hast, wirst Du wahrscheinlich in Zukunft nicht lernen, wie man jederzeit und überall Direktkontakt macht, deren Nummer zieht und dann auf Termin bringt. Deswegen buche Dir jetzt Deine Mission Red !